17.05.11

Also sowas...

Das ist alles, was von meinem zweiten Versuch, den Cardigan "Modell 1" aus dem neuen Noro-Magazin Flowers 2 zu stricken, übrig ist:

Sekku_Cardi_frogged

Und dabei habe ich ganz brav eine Maschenprobe gemacht, die auch genau aufging. Leider sieht die Maschenprobe bei kleinen Teilen aber offensichtlich ganz anders aus, als bei größeren. Das muss wohl an dem sehr dünnen (420 m auf 50g) und ungleichmäßigen Garn liegen. Noro Sekku ist ein einfädiges Garn ("Singles"), das aus 50% Baumwolle, 17% Wolle, 17% Nylon und 16% Seide besteht, sich beim Stricken gerne verknäuelt und an den dickeren Stellen (in denen zu wenig Drehung ist) schnell reißen kann...nicht grade ein Schnellstrickgarn. Übrigens, kommt bloss nicht auf die Idee den Pappkern herauszuziehen, um das Knäuel von innen heraus zu stricken (wie ich es üblicherweise mache, damit das Knäuel nicht so herumrollt); es sei denn, ihr entwirrt gerne völlig verknödelte Wolle...

Jetzt habe ich das Muster auf meine neue Maschenprobe umgerechnet und bin gespannt, ob es diesmal paßt (drückt mir die Daumen ;-) ).

Sekku_Cardi_01
So soll der Cardigan übrigens mal aussehen, falls ich es irgendwann nochmal schaffe, die richtige Größe zu stricken...

This is what remained of my second attempt to knit the cardigan No. 01 from the Book Noro Flowers 2. After reducing the number of stitches it's still too wide (although i double-checked my gauge)...sigh... I hope my third attempt will turn out right.

Kommentare:

Was soll die Masche hat gesagt…

Bin gespannt.... ;-)
LG Silvi

grannysmith hat gesagt…

das garn sieht sehr interessant aus, schöne farben.
lass dich bloss nicht entmutigen! der cardigan sieht sehr hübsch aus und wird dir sicher sehr gut stehen!

mach doch mal fotos vom zwischenstand und zeig sie, der farbverlauf interessiert mich sehr.
lg, sab

Sabine hat gesagt…

Ich stehe grundsätzlich mit Maschenproben auf Kriegsfuß. Mein Gestrick an größeren Teilen ist immer dichter, als bei der Maschenprobe. Bei Noro-Kureyon war es ziemlich extrem.
Gutes Gelingen!
LG
Sabine

Ms.BlackStitch hat gesagt…

Immer wieder sage ich mir "nein, Noro kaufst du keins mehr, du ärgerst dich ja doch nur drüber!" - und was passiert? Ich werde immer wieder schwach und natürlich ärgere ich mich immer wieder beim stricken über mich selbst. Trotzdem, die Farben und das fertige Teil rechtfertigen irgendwie alles, auch den Ärger!

Das Projekt, dass du dir ausgesucht hast, gefällt mir sehr sehr gut! Bin schon gespannt auf erste Bilder!

LG
Martina

linnea hat gesagt…

ach, das kenne ich auch - gerade habe ich wieder ein projekt auf den nadeln, bei dem ich mich ständig verzähle ^^.

aber zur vorsicht: ich finde, dass das jäckchen schon auf dem bild leicht sackig wirkt, insbesondere in der taillenregion und auch sehr hängende schultern hat - vielleicht liegen passformprobleme auch daran?!
linnea

Maryse hat gesagt…

I hope your third attempt is going well! It must be so nice to see the colors of that cardi come and go!

Anonym hat gesagt…

hi snorka,
meien Maschenprobe (gewaschen) hat bei NS2 ergeben: 26m/10cm Breite. Laut fachseiten und Noro sollen es 36m/10cm sein.
Wie sind Deine erfahrungen?
ich möchte das Zeuch möglichst nicht 1-2 mal aufribbeln, der charakter des garns verliert definitiv, habe ich bei NS 6 schon erlebt (Lace-Schal mit Musterfehler, die neu gestrickte stelle sieht man, wenn man weiß, dass das garn 2x gestrickt wurde). Vielen Dank für feedback
Anja aus Hamburg
(ehemals Asperg bei Ludwigsburg/Möglingen)
Email: anja.mohring@freenet.de

Snorka hat gesagt…

Hallo Anja,
so, jetzt kommt endlich meine Antwort auf Deine Frage:
Die Wolle leidet auf jeden Fall sehr beim Aufribbeln (ich hatte nur leider keine Wahl mehr), wenn Dir die Struktur Deiner Maschenprobe gefällt, würde ich lieber die Anleitung anpassen (so hab ich es gemacht), als zu versuchen, die angegebene Maschenprobe zu erreichen. Es ist -aus meiner Erfahrung- auch bestimmt kein Fehler zwischendurch immer mal wieder nachzumessen, ob die Maße noch passen.

Viel Erfolg!
LG Snorka