25.09.08

Wanderung

Ich hab Euch ja noch gar nicht erzählt, was wir letztes Wochenende gemacht haben: wir waren Wandern. Nicht spazieren -Sonntags zwischen Braten mit Spätzle und Kaffee und Kuchen- sondern richtig Bergwandern.
Zugegeben, die Idee stammte nicht von mir, sondern von unserem mittlerweile altbewährten Wanderführer G., der sich mit solchen Sachen bestens auskennt und uns am Sonntag Morgen tatsächlich dazu gebracht hat, um 5:00 Uhr aufzustehen und uns Richtung Immenstadt auf den Weg zu machen. Wir haben es zwar trotzdem nicht geschafft, gleich mit dem ersten Lift auf den Mittagberg zu fahren (wir waren beim Frühstück einfach zu langsam), aber schließlich standen wir um halb 10 schlotternd vor Kälte an der Bergstation. Nach einer zünftigen Brotzeit (G. hat uns wieder mit allem versorgt: Apfelsaftschorle, Wurst, Brot, Gurke und sogar eine zusätzliche Jacke für mich kläglich frierende Stadtpflanze hatte er dabei) liefen wir aufgewärmt und gestärkt los. Unser Ziel war, einen Teil (Mittagberg, Bärenköpfle, Steineberg und Stuiben) der Nagelfluh-Kette zu erwandern.

Auf dieser Tour hat man normalerweise einen tollen Blick über die Alpen - wir hatten immerhin einen tollen Blick in das Innere vieler Wolken.

Aber das macht nichts. Die Stimmung auf dem Berg war durch den Nebel richtig märchenhaft, was einen doch wieder für die fehlende Aussicht entschädigte:

080921_Wanderung_01


Es muß nachts noch einige Grad kälter und auch windiger gewesen sein. Anders konnten wir uns diese Eisbildung nicht erklären:

080921_Wanderung_02


T. und G. passend bemützt:

080921_Wanderung_03


Etwas später konnten wir dann auch sehen, wohin wir wanderten:

080921_Wanderung_04


Und auch das Ziel für unsere Mittagsrast, die Alpe Gund (sehr zünftig!) war zu erkennen:

080921_Wanderung_05

Die deftige Brätknödelsuppe, die uns dort erwartete, hatten wir uns nach der anstrengenden Kletterei über Felsen, Leitern und schmale Stiege auch wirklich verdient.

Das wird bestimmt nicht unsere letzte Bergwanderung gewesen sein!


Some pictures from our hiking tour to the "Nagelfluh-Kette" (a mountain range in Bavaria) we did last weekend.

Kommentare:

Ljolja hat gesagt…

Wunderschöne Bilder. Bin erst letzten Sonntag aus meinem Bayern-Wanderurlaub heimgekehrt und werde angesichts der Photos wehmütig und möchte am liebsten sofort wieder hin.

Susanne hat gesagt…

Hey,
das muss ein toller Tag gewesen sein, danke für die schönen Ein- und Ausblicke! Witzig: Ihr ward in den Bergen wandern, wir auf dem Mönchgut auf Rügen und ich habe auch darüber berichtet.
Das ist eine schöne Abwechslung zwischen den hauptsächlich "stricklastigen" Einträgen.
Liebe Grüße
Susanne

meike hat gesagt…

Sehr schön, da könnte ich auch direkt loslaufen. Bei kälterem Wetter finde ich Wandern sowieso am schönsten.
LG Meike
(die eine Rotweinwanderung im Ahrtal plant)

rike hat gesagt…

wandern. ist einfach toll.
habe sehr lange am alpenrand gewohnt.
und sitze jetzt hier und freu mich über deine bilder!

nur weiter, "stadtpflanze"!

Soma hat gesagt…

ja mei -

hättste vorher was gesagt, hättet ihr grad noch auf einen kaffee vorbeikommen können - ich wohn doch da....

naja, fast - in der nähe von kempten...mitten auf dem land...

liebste grüße von der soma

Fleurdelalaine hat gesagt…

Die Fotos sind eine Augenweide und wandern...ist einfach grandios! Ich freue mich sehr über diese tollen Impressionen Deines *Wandertages*

Liebe Grüße, Maartje

Ninik hat gesagt…

Wunderschöne Bilder, da könnte sogar ich mich zum Wandern hinreissen lassen...

LG

meike hat gesagt…

Ich nochmal: hab Dir einen Award verliehen.
Schönes WE!
Meike

Anonym hat gesagt…

genau da bin ich auch schon - als Etappe des Maximilianwegs - allerdings bei deutlich wärmeren Temperatur aber auch Nebel gegangen - danke für's Zeigen
antje

Gabriele hat gesagt…

Schön, diese Bilder zu sehen, da war ich schon sooooo oft, es ist wunderschön dort.

Liebe Grüsse
Gabriele